Das Aufschubkonto für die Einfuhrumsatzsteuer (EUST)

Michael Wax 26 Jul 2017 2 min Lesezeit

Mit diesem Informationsschreiben möchten wir Ihnen die Vorteile aufzeigen, die ein eigenes EUST Aufschubkonto für den Import ihrer Waren mit sich bringt.

Wie Sie sicher wissen, werden mit der Einfuhr einer Ware nach Deutschland die jeweils geltenden Zölle und Einfuhrumsatzsteuern fällig. Diese sind direkt bei der Einfuhr in voller Höhe zahlbar und gerade die Einfuhrumsatzsteuer stellt neben den Produktionskosten einen nicht unerheblichen Teil der Vorfinanzierung dar.

Das EUST Aufschubkonto und seine Vorteile

  1. Sie erhalten einen zinslosen Zahlungsaufschub, der zwischen 15 bis max. 46 Tage betragen kann. Die Kosten werden Ihnen jeweils zum 15. des Monats für den vergangenen Monat berechnet. Wenn Sie also am 01.07.2017 eine Einfuhr hatten, wird diese am 16.08.2017 auf Ihrem Konto belastet.
  2. Für ein EUST-Aufschubkonto benötigen Sie keine Sicherheiten durch Banken oder andere Kreditversicherer, und Sie sichern Ihre Zahlungsverpflichtungen gegen Fremdrisiken ab.

Aufschubkonten für Einfuhrumsatzsteuer müssen schriftlich (mit Vordruck) beantragt werden. Die Beantragungszeit beträgt ca. 8-12 Wochen. Neben den bürokratischen Formalien ist ein einwandfreier fiskaler Leumund wichtig und bei Abbuchung am 16. des Monats über die Bundeskasse Trier muss Ihr Konto immer die ausreichende Deckung aufweisen. Die Beantragung des Aufschubkontos für Einfuhrumsatzsteuer erfolgt im Regelfalle über das jeweils für Sie zuständige Hauptzollamt (Es gilt immer der Hauptsitz der Firma). Dort erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen oder auch online unter: www.zoll.de (Vordruck 0580 und 0597 incl. einer Ausfüllanweisung)

Wenn Ihnen ein Aufschubkonto bewilligt wurde und Sie Ihre Verzollungen (der HS Code ist dabei wichtig) durch einen Bevollmächtigten (zum Beispiel FreightHub) durchführen lässt, dann geben Sie die Aufschub-BIN (Erläuterung im nächsten Absatz) ganz einfach an Ihren persönlichen Ansprechpartner, in unserem Falle hier bei FreightHub, bekannt. Somit können die anfallenden Abgaben auf das entsprechende Aufschubkonto aufgeschoben werden. Die Aufschub-BIN ersetzt im IT-Verfahren ATLAS die handschriftliche Unterschrift des Teilnehmers. Sie muss bei jeder Inanspruchnahme eines Aufschubkontos angegeben werden (vergleichbar mit dem PIN einer Scheckkarte).

Erfahren Sie mehr

Besuchen Sie unsere Homepage oder kontaktieren Sie uns direkt telefonisch oder via Email. Gerne steht Ihnen unser Team bei der Einrichtung Ihres persönlichen Aufschubkontos mit Rat und Tat zur Seite!

Wöchentliche Neuigkeiten aus der Branche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ​​