Amazon Mitarbeiter streiken am Aktionstag Prime Day

15 Jul 2019 1 min Lesezeit
Oguzhan Sariyildiz Oguzhan Sariyildiz

In der Nacht auf Montag, den 15. Juli 2019 haben Amazon Mitarbeiter an sieben Amazon Standorten in Deutschland beschlossen, die Arbeit niederzulegen. 

Der aktuelle Streik begann um pünktlich um Mitternacht und kann gemäß des Aufrufs durch Verdi für bis zu zwei Tage oder länger andauern. Nach aktuellen Informationen sind die Standorte Werne, Rheinberg, Leipzig, Graben, Koblenz sowie beide Standorte in Bad Hersfeld betroffen.

In einer Pressemitteilung erklärte Amazon, dass der Streik keinen Einfluss auf die Lieferungen der Kunden haben werde, da die Mehrheit der Mitarbeiter normal arbeite und somit alle Pakete wie geplant ankommen würden.

Während der operative Betrieb der Sendungsabwicklung sichergestellt wird, kann es unserer Erfahrung nach aufgrund des entstehenden Rückstands jedoch zu Auswirkungen auf die Anliefertermine bei Amazon kommen.

In dem seit 2013 andauernden Tarifkonflikt wird von Verdi tarifliche Regelungen für die deutschen Amazon-Versandzentren gefordert, wie sie im Einzel- und Versandhandel üblich sind. Insgesamt beschäftigt Amazon nach eigenen Angaben in Deutschland etwa 13.000 Mitarbeiter.

Falls Ihre Shipments betroffen sind, wird Ihr FreightHub Team Sie selbstverständlich persönlich kontaktieren.

 

Quellen:

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/amazon-prime-day-deutsche-mitarbeiter-streiken-a-1277310.html

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/gewerkschaft-streiks-und-proteste-bei-amazon-am-prime-day/24592674.html

Wöchentliche Neuigkeiten aus der Branche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.